Seelen Striptease

SST193 – Liebevoll streiten als Paar: Gewaltfreie Kommunikation in der Beziehung

Download | Auf iTunes anhören | Auf Spotify anhören | Auf YouTube anschauen

SST193 – Liebevoll streiten als Paar: Gewaltfreie Kommunikation in der Beziehung

Müssen beim Streiten immer die Fetzen fliegen und die Türen knallen? Gibt es nicht Alternativen? Kann man sich vielleicht sogar liebevoll streiten? Gerade, wenn in einer Partnerschaft Konflikte aufkommen, geraten wir sehr schnell in einen Angriffs- oder Verteidigungsmodus und sind versucht, emotional zuzumachen, um uns zu schützen.

Glücklicherweise gibt es in der Gewaltfreien Kommunikation einige Tools, die uns dabei helfen können, als Paar auch in Konfliktsituationen in Verbindung zu bleiben. Darum geht es in diesem Artikel.

Bereitschaft heißt Wertschätzung

Wenn wir uns streiten, dann wollen wir erstmal am liebsten gar nicht mehr mit dem anderen reden. Er/Sie soll am besten abhauen. Wir haben keinen Bock, uns jetzt ‚rational‘ zu unterhalten. Viel stimmiger fühlt es sich an, unseren Partner anzuschreien, zu beschimpfen oder uns zurückzuziehen und einzuigeln. All das ist völlig normal und auch wichtig. Denn unsere Emotionen wollen ausgedrückt werden. Wer jedoch in Konflikten auf dieser Ebene stecken bleibt, der läuft Gefahr, über Monate und Jahre hinweg sehr viel Unausgesprochenes und Ungelöstes mit sich herumzutragen. Denn eine Lösung des Konfliktes ist erst auf der nächsten Ebene möglich: Wenn wir bereit sind für eine bewusste Begegnung. Damit signalisieren wir unserem Partner: „Auch, wenn zwischen uns grade die Fetzen fliegen, bist du mir wichtig. Es liegt mir am Herzen, diesen Konflikt zu lösen – selbst, wenn ich noch nicht weiß wie. Du bist wertvoll für mich.“

Gute Kommunikation braucht Struktur

Im nächsten Schritt schafft ihr dann als Paar den Raum für bewusste Kommunikation. Dazu wählt ihr einen Termin, an dem ihr beide Zeit habt und nicht gestört werden könnt. Und ihr erscheint in einer Haltung der Wertschätzung dem anderen gegenüber. Im Idealfall habt ihr eure ersten Emotionen bis dahin schon rausgelassen. Ihr habt vielleicht bereits mit einer Freundin telefoniert, um euch abzureagieren, wart eine Runde joggen oder habt die Nacht mal getrennt geschlafen. Jetzt seid ihr nicht mehr komplett im ‚Reaktionsmodus‘, sondern habt schon eine leichte Distanz zur auslösenden Situation.

Herzsprechen: Ein Tool aus der Gewaltfreien Kommunikation

Nun könnt ihr euch gegenüber setzen und euch innerlich dafür bereit machen, dem jeweils anderen wirklich zuzuhören. Eine wundervolle Übung, die meinem Partner und mir bereits sehr oft geholfen hat, ist das Herzsprechen. Dabei gibt es einen Redestein – bei uns ist es sogar ein kleines Herz – das jeweils die Person in der Hand hält, die gerade redet. Während der Redestein bei einer Person ist, darf die andere nichts sagen. Keine Reaktion. Kein ‚Ja, aber‘. Kein Kopfnicken oder Kopfschütteln. Einfach nur zuhören. Ihr werdet merken, das kann richtig schwer sein. Denn wir sind es in unserer ’normalen‘ Kommunikation gewohnt, uns, noch während der andere spricht, in Gedanken schon mit unserer Antwort zu beschäftigen. Wenn du allerdings nur zuhörst, fällt dein eigenes ‚Sagen-Wollen‘ weg und du bist wirklich bei dem, was in der anderen Person vorgeht. 

Liebevoll streiten: sich gegenseitig Raum geben

Dadurch habt ihr beide die Chance, euch wirklich ehrlich zu zeigen. Viel schneller kommt ihr an den eigentlichen Kern des Problems, weil ihr den vollen Fokus und die Aufmerksamkeit des anderen habt. Dieser wiederum merkt: „Wenn mein Partner/meine Partnerin sich gerade so offen zeigt, dann darf ich das auch!“ So kann eine viel tiefere Verbindung entstehen, bei der auch komplexe Themen gelöst werden können. Es ist viel schneller möglich, ins Mitgefühl zu kommen. Gleichzeitig lernt ihr euch als Paar erst richtig kennen, weil jetzt endlich gesagt werden darf, was wirklich in euch vorgeht.

Vielleicht liegt in eurem nächsten Streit also auch eine Chance auf noch tieferes Verständnis und Verbindung in eurer Partnerschaft?

Wenn ihr dieses und viele weitere Tools der Gewaltfreien Kommunikation und des Tantra gemeinsam als Paar üben möchtet, dann lege ich euch unser Tantra-Paar-Retreat ans Herz. Es findet von 8.-12. April in München statt und ihr könnt euch direkt hier anmelden.

Christian und ich freuen uns sehr auf euch! ❤️

Hat dir der Podcast gefallen?

Dann lass mir gerne eine Bewertung auf iTunes da. ODER über ein Kommentar auf YouTube würde ich mich wahnsinnig freuen. ?

Wenn du dich noch tiefer mit anderen austauschen willst, dann komm in meine Facebook Gruppe (nur für Frauen), in der du im geschützten Rahmen über die Themen Selbstliebe & Sexualität.

Weitere Podcast Episoden findest du hier.

Vorheriger Beitrag
SST192 – Paar-Talk: Wie komme ich in die Lust?
Nächster Beitrag
SST194 – Tantra-Massage: Warum du/ihr sie ausprobieren solltet

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.