Seelen Striptease

SST127: Life-Update – Endometriose, Kinderwunsch, AMH Wert, Umzug

Download | Auf iTunes anhören | Auf Spotify anhören | Auf YouTube anschauen

SST127: Life-Update – Endometriose, Kinderwunsch, AMH Wert, Umzug

Hey ihr Hübschen! Jetzt hab ich mich schon ziemlich lange nicht mehr per Podcast bei euch gemeldet. Ich habe deshalb gedacht, ich starte mal wieder in eine größere Regelmäßigkeit und wir fangen erstmal an mit einem kleinen Life-Update. Was hat sich die letzten Monate bei mir getan? Wo stehe ich gesundheitlich, in meiner Partnerschaft, in meinem Leben und in meinem Business? Hab ich noch immer Endometriose? Gibt’s neue gesundheitliche Erkenntnisse? Wie läuft mein Alltag grade und was sind meine Pläne für die nächsten Monate? Die Antworten gibt’s in der heutigen Podcastfolge.

Social-Media Detox: Noch immer aktuell!

In einer meiner letzten Podcastfolgen hab ich ja mit euch darüber geredet, dass ich ein Social-Media-Detox-Experiment versuche und ganz vielen Accounts auf Instagram entfolgt bin. Und: Das Experiment läuft immer noch und ich finde es super entspannend. Ich folge mittlerweile nur noch maximal 15 bis 20 Accounts, die einen echten Mehrwert für mich haben. Es ist einfach so angenehm, im Alltag nicht ständig in Instagram „verloren zu gehen“, sondern wirklich nur das zu konsumieren, was mich  interessiert. Es spart so viel wertvolle Lebenszeit. Ich kann es jedem von euch nur von Herzen empfehlen, auch mal in euren Social-Media-Accounts auszumisten und sie bewusster zu nutzen!

Mein Umzug: Ich bin jetzt Münchnerin!

In den letzten Wochen hat sich auch etwas ergeben, was mich schon das ganze letzte Jahr als großes Thema begleitet hat. Und zwar bin ich aus meiner WG in Berlin langfristig ausgezogen und hab mein Zimmer jetzt dauerhaft untervermietet, weil ich fix bei meinem Freund in München eingezogen bin. Hätte mich vor drei Jahren jemand gefragt, hätte ich NIEMALS gedacht, dass ich mal freiwillig zurück nach München komme. Aber so entwickelt man sich weiter. Es war total wichtig für mich wegzugehen, eine Weltreise zu machen und in Berlin zu wohnen. Aber jetzt merke ich, wie gut es mir tut, hier in München ankommen zu dürfen und mir hier ein neues Netzwerk aus Freunden aufzubauen und mein Leben wirklich zu zentrieren. Ich freu mich mega auf mein neues Leben als Münchnerin und bin gespannt, was sich aus dieser Entscheidung heraus alles Schönes für mich ergeben wird…

Endometriose, Zysten, AMH-Wert – wie sieht’s mit meiner Gesundheit aus?

Alle, die meinen Podcast und mein Social Media die letzten Monate mitverfolgt haben, wissen, dass ich im Sommer eine Operation am Unterleib hatte, weil ich eine Endometriose und funktionelle Zysten an den Eierstöcken hatte. Die OP ist super verlaufen und alles heilt ganz toll ab. Aber seither habe ich es mir noch viel mehr zur Priorität gemacht, meine Gesundheit und mein Wohlbefinden zu 100 Prozent in meinen Fokus zu stellen. Ich achte viel mehr auf meine Ernährung, mache regelmäßig Yoga und meditiere und bin sehr achtsam damit, wie und mit wem ich meine Zeit verbringe. Dafür bin ich sehr dankbar. Was bei einer Hormonuntersuchung nach der Operation rausgekommen ist, ist die Neuigkeit, dass ich einen anscheinend sehr niedrigen AMH-Wert habe.

Der AMH Wert ist der Wert des „Anti-Müller-Hormons“, das darüber Auskunft gibt, wie hoch die Reserve an Eizellen in meinem Körper ist. Er sollte normalerweise zwischen 1 und 5 liegen (nagelt mich nicht fest, ich bin medizinischer Laie!!). Bei mir ist er nur 0,79.

Eine ziemlich unsensible Ärztin hat mir dann fast ins Gesicht geworfen, dass ich mal schnell machen soll mit Kinder kriegen, weil es sehr unwahrscheinlich ist, dass ich mit 35 noch welche bekomme. Das war natürlich erstmal ziemlich hart zu hören. Das Kinderthema ist sowieso eines, das mich schon sehr lange beschäftigt. Ich möchte nämlich unbedingt Mama werden aber mein Freund keine Kinder mehr will. Deshalb steht es natürlich im Raum und ist etwas, was mich schon eine Zeit lang begleitet und noch begleiten wird. Aber ich vertraue darauf, dass mir das Leben auch da seine Lösungen zeigen wird, wenn die Zeit reif ist…

Business: Retreats, Tantra-Blase, große Liebe!

In meinem Business ging’s die letzte Zeit super gut voran. Ich habe mein erstes Tantra-Retreat in Berlin gegeben, das ein voller Erfolg war. Ich bin total stolz auf die 12 Frauen. Sie waren so mutig waren, sich in unserem geschützten Raum so verletzlich zu zeigen und ihre Sexualität zu erforschen. Es hat mir nochmal mehr bewiesen, dass ich jobtechnisch absolut auf meinem Herzensweg bin. Ich liebe meine Arbeit einfach total überdrübermäßig. Meine Challenge die nächsten Monate wird es sein, noch mehr Struktur in meine Selbstständigkeit zu bringen, um wirklich genug Zeit habe, mich zu erholen und auf meine eigene Gesundheit zu achten. Daran arbeite ich bereits.

Generell bin ich – trotz mancher schlechter Neuigkeiten und Herausforderungen – gerade sehr sehr happy. Es passiert so viel Positives im Leben, das mich erfüllt. Ja, ich hab zwar ne Endometriose, und ja, ich weiß nicht, wann und ob ich Kinder kriege, und ja, es ist zwar einiges schwierig und offene Fragen stehen im Raum. ABER wenn ich die letzten Jahre etwas gelernt habe, dann dass man auch gut und entspannt leben kann, wenn man nicht immer auf alles eine Antwort hat. Man darf darauf vertrauen, dass das Leben zur richtigen Zeit die Antworten liefert. Somit geht es mir gut – und ich hoffe euch allen auch!!

Zum Abschluss noch eine kleine Info:

Es gibt ganz bald wieder Retreats mit mir in Berlin. Ihr könnt euch jetzt schon hier auf der Homepage dafür anmelden . Das Selbstliebe-Frauen-Retreat findet wieder von 29.01.-02.02.2021 statt und ein zweites Tantra-Retreat gibt es sogar schon davor, von 15.01.-19.01.2021. Ich freu mich über jede Frau, die dabei ist und gemeinsam mit mir magische Tage verbringt!

Hat dir der Podcast gefallen?

Dann lass mir gerne eine Bewertung auf iTunes da. Über einen Kommentar ODER auf YouTube würde ich mich wahnsinnig freuen. 😘

Wenn du dich noch tiefer mit anderen austauschen willst, dann komm in meine Facebook Gruppe (nur für Frauen), in der du im geschützten Rahmen über die Themen Selbstliebe & Sexualität.

Weitere Podcast Episoden findest du hier.

Liebe Grüße Kathrin Ismaier

Vorheriger Beitrag
SST126 – Periodenunterwäsche: Sicher frei bluten
Nächster Beitrag
SST129 – Kupferspirale – Meine Erfahrungen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Download | Auf iTunes anhören | Auf Spotify anhören | Auf YouTube anschauen

SST127: Life-Update – Endometriose, Kinderwunsch, AMH Wert, Umzug

Hey ihr Hübschen! Jetzt hab ich mich schon ziemlich lange nicht mehr per Podcast bei euch gemeldet. Ich habe deshalb gedacht, ich starte mal wieder in eine größere Regelmäßigkeit und wir fangen erstmal an mit einem kleinen Life-Update. Was hat sich die letzten Monate bei mir getan? Wo stehe ich gesundheitlich, in meiner Partnerschaft, in meinem Leben und in meinem Business? Hab ich noch immer Endometriose? Gibt’s neue gesundheitliche Erkenntnisse? Wie läuft mein Alltag grade und was sind meine Pläne für die nächsten Monate? Die Antworten gibt’s in der heutigen Podcastfolge.

Social-Media Detox: Noch immer aktuell!

In einer meiner letzten Podcastfolgen hab ich ja mit euch darüber geredet, dass ich ein Social-Media-Detox-Experiment versuche und ganz vielen Accounts auf Instagram entfolgt bin. Und: Das Experiment läuft immer noch und ich finde es super entspannend. Ich folge mittlerweile nur noch maximal 15 bis 20 Accounts, die einen echten Mehrwert für mich haben. Es ist einfach so angenehm, im Alltag nicht ständig in Instagram „verloren zu gehen“, sondern wirklich nur das zu konsumieren, was mich  interessiert. Es spart so viel wertvolle Lebenszeit. Ich kann es jedem von euch nur von Herzen empfehlen, auch mal in euren Social-Media-Accounts auszumisten und sie bewusster zu nutzen!

Mein Umzug: Ich bin jetzt Münchnerin!

In den letzten Wochen hat sich auch etwas ergeben, was mich schon das ganze letzte Jahr als großes Thema begleitet hat. Und zwar bin ich aus meiner WG in Berlin langfristig ausgezogen und hab mein Zimmer jetzt dauerhaft untervermietet, weil ich fix bei meinem Freund in München eingezogen bin. Hätte mich vor drei Jahren jemand gefragt, hätte ich NIEMALS gedacht, dass ich mal freiwillig zurück nach München komme. Aber so entwickelt man sich weiter. Es war total wichtig für mich wegzugehen, eine Weltreise zu machen und in Berlin zu wohnen. Aber jetzt merke ich, wie gut es mir tut, hier in München ankommen zu dürfen und mir hier ein neues Netzwerk aus Freunden aufzubauen und mein Leben wirklich zu zentrieren. Ich freu mich mega auf mein neues Leben als Münchnerin und bin gespannt, was sich aus dieser Entscheidung heraus alles Schönes für mich ergeben wird…

Endometriose, Zysten, AMH-Wert – wie sieht’s mit meiner Gesundheit aus?

Alle, die meinen Podcast und mein Social Media die letzten Monate mitverfolgt haben, wissen, dass ich im Sommer eine Operation am Unterleib hatte, weil ich eine Endometriose und funktionelle Zysten an den Eierstöcken hatte. Die OP ist super verlaufen und alles heilt ganz toll ab. Aber seither habe ich es mir noch viel mehr zur Priorität gemacht, meine Gesundheit und mein Wohlbefinden zu 100 Prozent in meinen Fokus zu stellen. Ich achte viel mehr auf meine Ernährung, mache regelmäßig Yoga und meditiere und bin sehr achtsam damit, wie und mit wem ich meine Zeit verbringe. Dafür bin ich sehr dankbar. Was bei einer Hormonuntersuchung nach der Operation rausgekommen ist, ist die Neuigkeit, dass ich einen anscheinend sehr niedrigen AMH-Wert habe.

Der AMH Wert ist der Wert des „Anti-Müller-Hormons“, das darüber Auskunft gibt, wie hoch die Reserve an Eizellen in meinem Körper ist. Er sollte normalerweise zwischen 1 und 5 liegen (nagelt mich nicht fest, ich bin medizinischer Laie!!). Bei mir ist er nur 0,79.

Eine ziemlich unsensible Ärztin hat mir dann fast ins Gesicht geworfen, dass ich mal schnell machen soll mit Kinder kriegen, weil es sehr unwahrscheinlich ist, dass ich mit 35 noch welche bekomme. Das war natürlich erstmal ziemlich hart zu hören. Das Kinderthema ist sowieso eines, das mich schon sehr lange beschäftigt. Ich möchte nämlich unbedingt Mama werden aber mein Freund keine Kinder mehr will. Deshalb steht es natürlich im Raum und ist etwas, was mich schon eine Zeit lang begleitet und noch begleiten wird. Aber ich vertraue darauf, dass mir das Leben auch da seine Lösungen zeigen wird, wenn die Zeit reif ist…

Business: Retreats, Tantra-Blase, große Liebe!

In meinem Business ging’s die letzte Zeit super gut voran. Ich habe mein erstes Tantra-Retreat in Berlin gegeben, das ein voller Erfolg war. Ich bin total stolz auf die 12 Frauen. Sie waren so mutig waren, sich in unserem geschützten Raum so verletzlich zu zeigen und ihre Sexualität zu erforschen. Es hat mir nochmal mehr bewiesen, dass ich jobtechnisch absolut auf meinem Herzensweg bin. Ich liebe meine Arbeit einfach total überdrübermäßig. Meine Challenge die nächsten Monate wird es sein, noch mehr Struktur in meine Selbstständigkeit zu bringen, um wirklich genug Zeit habe, mich zu erholen und auf meine eigene Gesundheit zu achten. Daran arbeite ich bereits.

Generell bin ich – trotz mancher schlechter Neuigkeiten und Herausforderungen – gerade sehr sehr happy. Es passiert so viel Positives im Leben, das mich erfüllt. Ja, ich hab zwar ne Endometriose, und ja, ich weiß nicht, wann und ob ich Kinder kriege, und ja, es ist zwar einiges schwierig und offene Fragen stehen im Raum. ABER wenn ich die letzten Jahre etwas gelernt habe, dann dass man auch gut und entspannt leben kann, wenn man nicht immer auf alles eine Antwort hat. Man darf darauf vertrauen, dass das Leben zur richtigen Zeit die Antworten liefert. Somit geht es mir gut – und ich hoffe euch allen auch!!

Zum Abschluss noch eine kleine Info:

Es gibt ganz bald wieder Retreats mit mir in Berlin. Ihr könnt euch jetzt schon hier auf der Homepage dafür anmelden . Das Selbstliebe-Frauen-Retreat findet wieder von 29.01.-02.02.2021 statt und ein zweites Tantra-Retreat gibt es sogar schon davor, von 15.01.-19.01.2021. Ich freu mich über jede Frau, die dabei ist und gemeinsam mit mir magische Tage verbringt!

Hat dir der Podcast gefallen?

Dann lass mir gerne eine Bewertung auf iTunes da. Über einen Kommentar ODER auf YouTube würde ich mich wahnsinnig freuen. 😘

Wenn du dich noch tiefer mit anderen austauschen willst, dann komm in meine Facebook Gruppe (nur für Frauen), in der du im geschützten Rahmen über die Themen Selbstliebe & Sexualität.

Weitere Podcast Episoden findest du hier.

Liebe Grüße Kathrin Ismaier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü