Seelen Striptease

SST188 – Erregung: Wie sie kommt, geht & bleibt

Download | Auf iTunes anhören | Auf Spotify anhören | Auf YouTube anschauen

SST188 – Erregung: Wie sie kommt, geht & bleibt

„Erregung wird immer größer, je länger der Sex dauert“, „Wenn ich einmal erregt bin, dann führt das früher oder später zum Orgasmus“, „Je intensiver die Berührung, desto größer die Erregung.“ Das sind nur einige wenige Mythen über Erregung, die die meisten von uns aus Pornos kennen. Dass es ganz normal ist, mal aus der Erregung rauszufallen oder dass Erregung bei schneller, intensiver Berührung auch abnehmen kann, wissen viele nicht. 

Erregung vs. Libido – Was ist der Unterschied?

Ich möchte erstmal klarstellen, dass wir hier nicht von deiner generellen Lust – also Libido – sprechen. Deine Libido ist das, was schon vor dem Sex entsteht. Wenn du eine hohe Libido hast, dann hast du oft Lust auf Sex. Wenn du an Libidoverlust leidest, dann hast du von vorneherein gar keinen Bock, mit deinem Partner/deiner Partnerin ins Bett zu gehen. Libidoverlust ist ein großes Thema in meinen Coachings und Frauenkreisen und du findest dazu bereits einigen Input auf meinem Blog. Deine Hormone, Konflikte in der Partnerschaft, Stress im Alltag usw. können dazu führen, dass du generell wenig Lust auf Sex hast. Wenn dem so ist, darfst du hier direkt an der Wurzel ansetzen. (Gerne auch in einem Coaching mit mir!) Wir wollen uns jedoch heute mit dem Thema Erregung auseinandersetzen. Erregung ist das, was direkt dann auftritt, wenn du oder dein Partner/deine Partnerin Sex initiieren.

Dieses warme, kribbelige Gefühl…

…das sich langsam in deinem Becken ausbreitet. Diese Welle aus Begehren, die dich immer mehr wollen lässt. Dieses Gefühl, berühren zu wollen und berührt werden zu wollen. Das ist es, was ich unter Erregung verstehe. Aus Pornos lernen wir, dass sie total linear auftritt: erst küssen, dann Vorspiel, dann Sex, dann Orgasmus. Und parallel zu diesem Ablauf steigt die Erregung immer mehr. Doch das ist ein Irrglaube. Denn Erregung tritt in Wellen auf und kann auch während dem Sex immer wieder zu- und abnehmen. Das ist völlig normal!

Es ist ok, aus der Erregung zu fallen

Es passiert immer wieder – und zwar sowohl Frauen, als auch Männern -, dass die Erregung während dem Sex plötzlich abflaut. Das kann sein, weil du plötzlich zu schnell oder zu intensiv berührt worden bist, weil eine Stellung oder eine Position sich nicht richtig anfühlt, weil du plötzlich mit deinen Gedanken abschweifst usw. Was viele Menschen (besonders Frauen) dann tun, ist, einfach weiterzumachen. Sie beginnen ab diesem Punkt, nicht mehr authentisch auf sich selbst zu achten, sondern stattdessen ihre Erregung vorzuspielen und dem anderen zuliebe weiterzumachen. Der Partner denkt, es sei alles super und kriegt davon gar nichts mit. Wenn das oft genug stattfindet, dann kann es sein, dass wir uns mit der Zeit sexuell komplett unerfüllt fühlen und der Partner aus allen Wolken fällt, wenn er es erfährt.

Besser einen Schritt zurück

Deshalb ist es sinnvoll, gar nicht erst damit zu beginnen, die eigene Erregung zu faken, sondern stattdessen sofort ehrlich zu kommunizieren. Ich bin mittlerweile so klar und offen, dass ich einfach sagen kann: „Du, ich bin gerade nicht erregt. Lass uns jetzt eine Weile kuscheln.“ Es kann sein, dass sich dann durch die sanfte, zärtliche Berührung die Erregung langsam wieder aufbaut. Es kann aber auch sein, dass wir einfach gemeinsam einschlafen. Beides ist okay. Beides ist authentisch. Wichtig ist, dass du bei dir und deinen Bedürfnissen bleibst. Oft kann es helfen, die Position zu wechseln, dich bewusst auf eine einzige Berührung zu konzentrieren, dem Partner einfach mal eine Weile nur in die Augen zu schauen oder einfach das, was ihr tut, krass zu verlangsamen. Du darfst dich in den Zustand der ‚Nicht-Erregung‘ hineinentspannen. Es ist nichts falsch mit dir. Deine Erfahrung ist okay, wie sie ist.

Das Thema Erregung und Orgasmusfähigkeit ist natürlich auch ein großer Teil aller meiner Kurse und Coaching-Angebote.Wenn du Lust hast, dich näher damit auseinanderzusetzen, dann hast du bald wieder zwei tolle Möglichkeiten dazu:

  • Von 25.2.-1.3. findet mein Tantra-Retreat für Frauenin Berlin statt und
  • von 8.-12.4. werde ich gemeinsam mit meinem Partner ein Tantra-Retreat für Paare in München leiten. (Dazu kommen bald nähere Infos.)

Du kannst dich natürlich auch jederzeit für ein 1:1-Coachingbei mir melden!

Ich freue mich sehr, mit dir gemeinsam auf eine Reise hin zu deiner Lust zu gehen! Deine Kathrin ❤️

Hat dir der Podcast gefallen?

Dann lass mir gerne eine Bewertung auf iTunes da. ODER über ein Kommentar auf YouTube würde ich mich wahnsinnig freuen. ?

Wenn du dich noch tiefer mit anderen austauschen willst, dann komm in meine Facebook Gruppe (nur für Frauen), in der du im geschützten Rahmen über die Themen Selbstliebe & Sexualität.

Weitere Podcast Episoden findest du hier.

Liebe Grüße Kathrin Ismaier

Vorheriger Beitrag
SST187 – Sexy Dessous – Ja oder Nein?
Nächster Beitrag
SST189 – Was passiert auf einem Tantra-Retreat?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.