Seelen Striptease

SST105 – Bewusst ABNEHMEN in Selbstliebe? Geht das? Interview mit Julia Sahm

Download | Auf iTunes anhören | Auf Spotify anhören | Auf YouTube anschauen

SST105 – Bewusst ABNEHMEN in Selbstliebe? Geht das? Interview mit Julia Sahm

Muss ich schlank sein, um meinen Körper zu mögen? Was wäre denn das Gewicht, mit dem ich mich wohlfühlen würde? Und geht es darum eigentlich wirklich? Als Coach für Körperliebe habe ich viele Klientinnen, die darunter leiden, dass sie sich in ihrem Körper nicht wirklich zuhause fühlen. Ein Thema dabei ist oft das Gewicht. Mein heutiger Interviewgast Julia Sahm hat dazu einige neue Ansichten und Denkanstöße. 

Aber zuerst: Wer ist Julia eigentlich?

Julia Sahm ist Life-Coach und hat sich mit ihrem Unternehmen ShineCoaching und ihrem Podcast Lifestyle Schlank auf die Themen Körperliebe und Wohlfühlgewicht und spezialisiert. Sie hilft ihren Klientinnen, wieder ein liebevolleres Verhältnis zu ihrem Körper und ihrem Gewicht aufzubauen. Dabei geht es in ihren Coachings – ungewöhnlicherweise – weniger um Ernährung und Sport sondern mehr um die mentalen Faktoren. Julia hat seit ihrer Kindheit ihre eigenen Erfahrungen mit dem Thema Körperliebe gemacht: Dabei war sie selbst nie übergewichtig, sah aber, wie einige ihrer engsten Freunde und auch ihre Schwester immer wieder Probleme mit ihrem Gewicht hatten. In ihrer Jugend gab sie ihnen dann oft Tipps wie: „Iss doch einfach weniger,“ oder „Mach doch einfach mehr Sport,“ und verstand dann nicht, wieso ihre Freunde und ihre Schwester das nicht so einfach umsetzen konnten. Später im Leben, als sie selbst durch eine schwere und herausfordernde Zeit ging, nahm sie dann ihr erstes Coaching in Anspruch und erfuhr, wie sehr es sie in allen Bereichen ihres Lebens mental weiterbrachte. Aus Interesse startete sie daraufhin ihre eigene Coachingausbildung und es zeigte sich, dass sie viel lernte, von dem sie plötzlich dachte: „Ach, das hätte damals wahrscheinlich meinen Freunden und meiner Schwester geholfen.“ Und so kam es dazu, dass sie jetzt mit ShineCoaching selbstständig ist und Frauen dabei begleitet, ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen und wieder von Innen heraus in ihrem Körper anzukommen. 

Was steht in Wahrheit hinter dem Wunsch, abnehmen zu wollen?

Das ist die erste Frage, die Julia sich und ihren Klientinnen stellt. Es zeigt sich immer wieder, dass viele denken: „Wenn ich erst einmal abgenommen habe, wenn ich erst einmal dünn bin, wenn ich erst einmal zehn Kilo weniger habe – dann fängt mein Leben an, dann bin ich glücklich, dann tue ich endlich dies oder jenes.“ Diese Denkweise führt bei vielen Frauen leider oft zu einer Spirale aus Crash-Diäten und zu einem negativen Verhältnis zu sich selbst und ihrem eigenen Körper. Julia setzt in ihren Coachings an einer anderen Stelle an: Sie möchte ihre Klientinnen auf ihrem Weg zu ihrem eigenen individuellen WunschLEBEN begleiten, das WunschGEWICHT stellt sich auf dieser „Reise zu sich selbst“ dann oft wie beiläufig ein. 

„Vergiss alles, was du bisher über Sport und Ernährung gelernt hast!“

Dieser Satz steht im Zentrum von Julias Coachings. Oft steht hinter dem Wunsch, „schlank“ sein zu wollen, in Wahrheit ein Mangel an Selbstliebe und Selbstrespekt. Der lässt sich aber nicht schnell ausbügeln, indem ich einem gewissen Ernährungs- oder Diätplan folge. Viel eher darf ich mich dazu auffordern lassen, mir die Frage zu stellen: Was macht mir eigentlich Spaß? Was tue ich gern? Was tut mir gut? Viele denken, Sport ist ein Mittel zum Zweck: „Wenn ich dreimal die Woche ins Fitnessstudio gehe und zweimal die Woche laufen, dann nehme ich in soundsovielen Wochen soundsoviele Kalorien ab.“ In Julias Coachings geht es hingegen darum, herauszufinden, welche Bewegung ich gerne mache und was ich mir vorstellen kann, tatsächlich mein ganzes Leben lang zu tun. Lieber vier Mal die Woche langsam spazieren gehen und dabei Freude und Dankbarkeit empfinden, als sich zwei Mal zum Laufen quälen und sich dabei überfordert zu fühlen. Oder vielleicht mache ich mal eine Schnupperstunde im Karatestudio um die Ecke, oder beginne mit meinem Partner einen Tanzkurs…? Julias Ansatz ist es, ihre Klientinnen dazu anzuregen, wieder kreativ zu denken und ihr Leben nach ihren individuellen Vorlieben neu und gesund zu gestalten – statt nach Diätplan XY in einer durchgeplanten Zeit eine bestimmte „Traumfigur“ zu erreichen. 

Erkenne deine Muster

Im Bereich Ernährung ist es in Julias Coachings ein großer Punkt, sich seiner eigenen Muster bewusst zu werden und vor allem, sich deshalb NICHT abzuwerten. Gerade, wenn man eine Gewichtsthematik in seinem Leben hat, steht hinter dem eigenen Essverhalten oft eine alte, ungesunde Denkweise oder eine nicht angeschaute Emotion. Das Essen dient dann als Ventil. Viele Klientinnen werten sich deshalb allerdings ab und meinen, nur ihnen gelinge es irgendwie nicht, von der Schokolade wegzukommen, nur sie würden aus Frust essen, und so weiter. Dabei gilt es zu verstehen, dass ALLE Menschen Muster und Ventile haben. Wenn ich also eine Freundin habe, die total dünn ist, heißt das nicht, dass sie keine Probleme hat, sondern dass ihr Ventil vielleicht einfach ist, exzessiv Sport zu machen. Andere trinken abends mehr als ein Glas Wein, andere haben viel Sex, wieder andere lenken sich mit Computerspielen ab. Es geht also nicht darum, sich zu vergleichen und dabei selber schlecht zu machen, sondern vielmehr darum, erst einmal seine eigenen Muster kennen zu lernen und sie genau anzusehen. 

Der 10 Schritte Coaching-Prozess

Nachdem im Coaching mit Julia in Schritt eins die eigenen Muster im Essverhalten erkannt wurden – sie lädt ihre Klientinnen dazu ein, darüber Tagebuch zu führen – geht es dann darum, mit ihnen zu arbeiten. Gemeinsam werden in den nächsten Schritten Strategien entwickelt, alte Denkweisen zu ersetzen bzw. an der Wurzel zu erkennen und die dahinterliegenden Glaubenssätze zu heilen. Dabei arbeitet Julia unter anderem auch mit hypnotherapeutischen Methoden und Meditation. Erst an vierter Stelle im Coaching-Plan geht es dann überhaupt um Ernährung und Sport. Und da wird mit dem Ansatz gearbeitet: Was tut mir gut? Wovon glaube ich, es wirklich dauerhaft in mein Leben integrieren zu WOLLEN? Wie kann ich kreativ werden und mein eigenes Wohlfühlleben gestalten?
Genau zu diesen Fragen startet Julia startet übrigens am 20. April 2020 wieder ihr Online Programm und mit dem Code SEELENSTRIPTEASE bekommst du einen Rabatt von 15%! – Am 18.04.2020 gibt es dazu ein tolles kostenloses Webinar.

„Der Körper ist das Zuhause unserer Seele.“

Das ist einer von Julias Leitsätzen. In Ihrer Arbeit geht es darum, Frauen an den Punkt zu führen, wieder ganz mit ihrem Körper verbunden zu sein und sich Eins mit ihm zu fühlen. Über den Körper treten wir in Kontakt mit unserer Umwelt: Wir spüren Berührung, wir sehen das Meer, wir führen Gespräche. Der Körper ist so viel mehr als nur unsere Zellen und Knochen und viel mehr als unser Gewicht. Wenn wir wieder an den Punkt kommen, uns über unseren Körper selbst zu spüren und ihm dankbar sind für das, was er uns ermöglicht, dann kommt es nicht mehr darauf an, ob wir zwei oder drei Kilo mehr oder weniger auf die Waage bringen. Was sagst du zu Julias Gedanken und Ansätzen? Ich finde, sie gibt tolle neue Denkanstöße, und hat auch mir wieder gezeigt, dass es so viel wichtiger ist, sich im Innen wohl zu fühlen und ein authentisches Leben zu führen, als nach irgendeinem gesellschaftlichen Ideal von „schön“ oder „schlank“ zu streben.Ist Gewicht ein Thema in deinem Leben? Was sind deine Herausforderungen damit? Ich freu‘ mich sehr über deine Kommentare!

Wo du Julia folgen kannst?
Podcast: Shinecoaching 
Instagram: Shinecoaching 
Webseite: Shinecoaching.de

Vorheriger Beitrag
SST104 – Was bedeutet Weiblichkeit? Tipps wie du in deine weibliche Kraft kommst
Nächster Beitrag
SST106 – Sex & Periode – Ja oder Nein? Meine Tipps

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Download | Auf iTunes anhören | Auf Spotify anhören | Auf YouTube anschauen

SST105 – Bewusst ABNEHMEN in Selbstliebe? Geht das? Interview mit Julia Sahm

Muss ich schlank sein, um meinen Körper zu mögen? Was wäre denn das Gewicht, mit dem ich mich wohlfühlen würde? Und geht es darum eigentlich wirklich? Als Coach für Körperliebe habe ich viele Klientinnen, die darunter leiden, dass sie sich in ihrem Körper nicht wirklich zuhause fühlen. Ein Thema dabei ist oft das Gewicht. Mein heutiger Interviewgast Julia Sahm hat dazu einige neue Ansichten und Denkanstöße. 

Aber zuerst: Wer ist Julia eigentlich?

Julia Sahm ist Life-Coach und hat sich mit ihrem Unternehmen ShineCoaching und ihrem Podcast Lifestyle Schlank auf die Themen Körperliebe und Wohlfühlgewicht und spezialisiert. Sie hilft ihren Klientinnen, wieder ein liebevolleres Verhältnis zu ihrem Körper und ihrem Gewicht aufzubauen. Dabei geht es in ihren Coachings – ungewöhnlicherweise – weniger um Ernährung und Sport sondern mehr um die mentalen Faktoren. Julia hat seit ihrer Kindheit ihre eigenen Erfahrungen mit dem Thema Körperliebe gemacht: Dabei war sie selbst nie übergewichtig, sah aber, wie einige ihrer engsten Freunde und auch ihre Schwester immer wieder Probleme mit ihrem Gewicht hatten. In ihrer Jugend gab sie ihnen dann oft Tipps wie: „Iss doch einfach weniger,“ oder „Mach doch einfach mehr Sport,“ und verstand dann nicht, wieso ihre Freunde und ihre Schwester das nicht so einfach umsetzen konnten. Später im Leben, als sie selbst durch eine schwere und herausfordernde Zeit ging, nahm sie dann ihr erstes Coaching in Anspruch und erfuhr, wie sehr es sie in allen Bereichen ihres Lebens mental weiterbrachte. Aus Interesse startete sie daraufhin ihre eigene Coachingausbildung und es zeigte sich, dass sie viel lernte, von dem sie plötzlich dachte: „Ach, das hätte damals wahrscheinlich meinen Freunden und meiner Schwester geholfen.“ Und so kam es dazu, dass sie jetzt mit ShineCoaching selbstständig ist und Frauen dabei begleitet, ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen und wieder von Innen heraus in ihrem Körper anzukommen. 

Was steht in Wahrheit hinter dem Wunsch, abnehmen zu wollen?

Das ist die erste Frage, die Julia sich und ihren Klientinnen stellt. Es zeigt sich immer wieder, dass viele denken: „Wenn ich erst einmal abgenommen habe, wenn ich erst einmal dünn bin, wenn ich erst einmal zehn Kilo weniger habe – dann fängt mein Leben an, dann bin ich glücklich, dann tue ich endlich dies oder jenes.“ Diese Denkweise führt bei vielen Frauen leider oft zu einer Spirale aus Crash-Diäten und zu einem negativen Verhältnis zu sich selbst und ihrem eigenen Körper. Julia setzt in ihren Coachings an einer anderen Stelle an: Sie möchte ihre Klientinnen auf ihrem Weg zu ihrem eigenen individuellen WunschLEBEN begleiten, das WunschGEWICHT stellt sich auf dieser „Reise zu sich selbst“ dann oft wie beiläufig ein. 

„Vergiss alles, was du bisher über Sport und Ernährung gelernt hast!“

Dieser Satz steht im Zentrum von Julias Coachings. Oft steht hinter dem Wunsch, „schlank“ sein zu wollen, in Wahrheit ein Mangel an Selbstliebe und Selbstrespekt. Der lässt sich aber nicht schnell ausbügeln, indem ich einem gewissen Ernährungs- oder Diätplan folge. Viel eher darf ich mich dazu auffordern lassen, mir die Frage zu stellen: Was macht mir eigentlich Spaß? Was tue ich gern? Was tut mir gut? Viele denken, Sport ist ein Mittel zum Zweck: „Wenn ich dreimal die Woche ins Fitnessstudio gehe und zweimal die Woche laufen, dann nehme ich in soundsovielen Wochen soundsoviele Kalorien ab.“ In Julias Coachings geht es hingegen darum, herauszufinden, welche Bewegung ich gerne mache und was ich mir vorstellen kann, tatsächlich mein ganzes Leben lang zu tun. Lieber vier Mal die Woche langsam spazieren gehen und dabei Freude und Dankbarkeit empfinden, als sich zwei Mal zum Laufen quälen und sich dabei überfordert zu fühlen. Oder vielleicht mache ich mal eine Schnupperstunde im Karatestudio um die Ecke, oder beginne mit meinem Partner einen Tanzkurs…? Julias Ansatz ist es, ihre Klientinnen dazu anzuregen, wieder kreativ zu denken und ihr Leben nach ihren individuellen Vorlieben neu und gesund zu gestalten – statt nach Diätplan XY in einer durchgeplanten Zeit eine bestimmte „Traumfigur“ zu erreichen. 

Erkenne deine Muster

Im Bereich Ernährung ist es in Julias Coachings ein großer Punkt, sich seiner eigenen Muster bewusst zu werden und vor allem, sich deshalb NICHT abzuwerten. Gerade, wenn man eine Gewichtsthematik in seinem Leben hat, steht hinter dem eigenen Essverhalten oft eine alte, ungesunde Denkweise oder eine nicht angeschaute Emotion. Das Essen dient dann als Ventil. Viele Klientinnen werten sich deshalb allerdings ab und meinen, nur ihnen gelinge es irgendwie nicht, von der Schokolade wegzukommen, nur sie würden aus Frust essen, und so weiter. Dabei gilt es zu verstehen, dass ALLE Menschen Muster und Ventile haben. Wenn ich also eine Freundin habe, die total dünn ist, heißt das nicht, dass sie keine Probleme hat, sondern dass ihr Ventil vielleicht einfach ist, exzessiv Sport zu machen. Andere trinken abends mehr als ein Glas Wein, andere haben viel Sex, wieder andere lenken sich mit Computerspielen ab. Es geht also nicht darum, sich zu vergleichen und dabei selber schlecht zu machen, sondern vielmehr darum, erst einmal seine eigenen Muster kennen zu lernen und sie genau anzusehen. 

Der 10 Schritte Coaching-Prozess

Nachdem im Coaching mit Julia in Schritt eins die eigenen Muster im Essverhalten erkannt wurden – sie lädt ihre Klientinnen dazu ein, darüber Tagebuch zu führen – geht es dann darum, mit ihnen zu arbeiten. Gemeinsam werden in den nächsten Schritten Strategien entwickelt, alte Denkweisen zu ersetzen bzw. an der Wurzel zu erkennen und die dahinterliegenden Glaubenssätze zu heilen. Dabei arbeitet Julia unter anderem auch mit hypnotherapeutischen Methoden und Meditation. Erst an vierter Stelle im Coaching-Plan geht es dann überhaupt um Ernährung und Sport. Und da wird mit dem Ansatz gearbeitet: Was tut mir gut? Wovon glaube ich, es wirklich dauerhaft in mein Leben integrieren zu WOLLEN? Wie kann ich kreativ werden und mein eigenes Wohlfühlleben gestalten?
Genau zu diesen Fragen startet Julia startet übrigens am 20. April 2020 wieder ihr Online Programm und mit dem Code SEELENSTRIPTEASE bekommst du einen Rabatt von 15%! – Am 18.04.2020 gibt es dazu ein tolles kostenloses Webinar.

„Der Körper ist das Zuhause unserer Seele.“

Das ist einer von Julias Leitsätzen. In Ihrer Arbeit geht es darum, Frauen an den Punkt zu führen, wieder ganz mit ihrem Körper verbunden zu sein und sich Eins mit ihm zu fühlen. Über den Körper treten wir in Kontakt mit unserer Umwelt: Wir spüren Berührung, wir sehen das Meer, wir führen Gespräche. Der Körper ist so viel mehr als nur unsere Zellen und Knochen und viel mehr als unser Gewicht. Wenn wir wieder an den Punkt kommen, uns über unseren Körper selbst zu spüren und ihm dankbar sind für das, was er uns ermöglicht, dann kommt es nicht mehr darauf an, ob wir zwei oder drei Kilo mehr oder weniger auf die Waage bringen. Was sagst du zu Julias Gedanken und Ansätzen? Ich finde, sie gibt tolle neue Denkanstöße, und hat auch mir wieder gezeigt, dass es so viel wichtiger ist, sich im Innen wohl zu fühlen und ein authentisches Leben zu führen, als nach irgendeinem gesellschaftlichen Ideal von „schön“ oder „schlank“ zu streben.Ist Gewicht ein Thema in deinem Leben? Was sind deine Herausforderungen damit? Ich freu‘ mich sehr über deine Kommentare!

Wo du Julia folgen kannst?
Podcast: Shinecoaching 
Instagram: Shinecoaching 
Webseite: Shinecoaching.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü