Seelen Striptease

SST191 – Wie Tantra uns als Paar bereichert hat

Download | Auf iTunes anhören | Auf Spotify anhören | Auf YouTube anschauen

SST191 – Wie Tantra uns als Paar bereichert hat

Mein Freund Christian und ich sind beide Tantra-Begeisterte – und wie es das Universum so wollte, haben wir uns dementsprechend natürlich auch auf einem Tantra-Seminar kennengelernt (wo sonst?). Heute möchten wir euch erzählen, wie es uns gelungen ist, die tantrische Lehre in unsere Paarbeziehung zu integrieren und wie sehr uns das bereichert.

Prinzip Frau – Prinzip Mann: Gegensätze sind spannend

Im Tantra wird sehr viel von den männlichen und weiblichen Prinzipien bzw. Qualitäten gesprochen (diese finden sich übrigens auch in homosexuellen Paarbeziehungen). Das Prinzip Frau ist die liebevolle Hingabe, der Fluss der Emotionen. Das Prinzip Mann ist die Klarheit und das Richtungsweisende – die starke Vision und der bewusste Weg dahin. Im Tantra lernen wir, diese beiden Prinzipien in unserer Paarbeziehung zu entdecken – und die gegensätzlichen Pole verschmelzen zu lassen. Dafür braucht es natürlich erstmal die Akzeptanz unserer Verschiedenartigkeit. Christian und ich haben ziemlich lang dafür gebraucht, unsere Unterschiede anzuerkennen.

Bewusste Kommunikation und Achtsamkeit

In den Anfängen unserer Beziehung haben wir monatelang intensive Gespräche geführt, in denen wir beide den/die andere davon überzeugen wollten, selbst im Recht zu sein. Das ist es, was viele Menschen in Partnerschaften tun: Wir haben verlernt, wirklich achtsam zuzuhören, sondern fühlen uns viel wohler damit, einfach dem anderen die Schuld dafür zu geben, wie es uns selbst geht und ihn/sie verändern zu wollen, anstatt ihm/ihr den Raum zu geben, ganz bei sich selbst anzukommen. In dieser Beziehung hat uns die tantrische Lehre unglaublich dabei unterstützt, uns als eigenständige Personen achtsam zu begegnen. Das hat erstmal noch gar nichts mit Sex zu tun, sondern damit, dass wir begonnen haben, Verantwortung für unsere eigenen Emotionen zu übernehmen, bewusst in unserem eigenen Körper anzukommen und unserem Partner dasselbe zu erlauben.

Tantra als Paar: Es braucht Reifung und Geduld

Und obwohl wir beide trotz jahrelanger Ausbildungen eigentlich ‚Tantra-Profis‘ sind, ist es dennoch das Eine, all das Wissen zu besitzen – aber es ist eine ganz andere Kategorie, die vielen erlernten Tools auch im Beziehungsalltag umzusetzen. Sich die Paarzeiten wirklich zu nehmen. Die Herz-zu-Herz-Gespräche wirklich zu führen, die Zeit für bewusste Berührungen wirklich in den Kalender einzutragen. Wir leben in einer Gesellschaft, in der wir ständig vorgegaukelt bekommen, dass wir alles sofort haben können, in der uns Filme zeigen, dass es einmal ein Happy End gibt und dass von da an das Leben perfekt ist. Aber das wirkliche Leben läuft anders: Es ist ein ständiger Reifungsprozess und es gibt immer wieder neue Herausforderungen. Wir dürfen uns Zeit geben und dranbleiben, in allem, was wir tun. So ist es auch mit der Integration von Tantra in den Alltag.

Tantra-Seminar als sicherer Ort

Auch Christian und ich besuchen nach wie vor immer wieder Tantra-Seminare und -Retreats, um uns gemeinsam einen ‚tantrischen Kurzurlaub‘ in einem sicheren Rahmen zu gönnen. Solche Retreats sind ideale Orte, um sich ganz konkrete Paarzeit zu nehmen, die unbeeinflusst ist vom Alltag. Was wir dort lernen bzw. wieder auffrischen, können wir danach bewusst in unsere gewohnte Umgebung mitnehmen. Ein Tantra-Retreat ist ein geschützter Ort, der nur uns als Paar gehört. Dort darf alles hochkommen, alles darf geschehen, und nichts muss geschehen. Wir kommen wieder intensiver in Berührung mit uns selbst und unseren eigenen Bedürfnissen und Grenzen – und werden dabei begleitet und unterstützt. 

Tantra Paar Retreat

Weil uns die tantrische Lehre in unserer Beziehung so bereichert, haben wir entschlossen, selbst einen solchen sicheren Rahmen zu schaffen und ein Tantra-Retreat für sieben Paare in München zu veranstalten. Es findet vom 8.-12. April 2022 statt und wir freuen uns unglaublich, wenn ihr dabei seid.Wir wissen, dass besonders, wenn man als Paar zum ersten Mal an einem solchen Retreat teilnimmt, viele Fragen auftauchen. Deshalb habt ihr, bevor ihr bucht, die Möglichkeit, ein kostenloses Kennenlerngespräch mit uns zu vereinbaren, um alles, was euch wichtig ist, zu klären.Ihr könnt es direkt hier auf der Website buchen!
Christian und ich freuen uns sehr, mit euch im April in eine magische Tantra-Bubble einzutauchen!

Eine feste Umarmung an euch alle!

Deine Kathrin ❤️

Hat dir der Podcast gefallen?

Dann lass mir gerne eine Bewertung auf iTunes da. ODER über ein Kommentar auf YouTube würde ich mich wahnsinnig freuen. ?

Wenn du dich noch tiefer mit anderen austauschen willst, dann komm in meine Facebook Gruppe (nur für Frauen), in der du im geschützten Rahmen über die Themen Selbstliebe & Sexualität.

Weitere Podcast Episoden findest du hier.

Vorheriger Beitrag
SST190 – Life-Update & Tantra-Paar-Retreat – Endlich mal den Druck rausnehmen
Nächster Beitrag
SST192 – Paar-Talk: Wie komme ich in die Lust?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.