Seelen Striptease

SST170 – Sensibilisierung der Brüste

Download | Auf iTunes anhören | Auf Spotify anhören | Auf YouTube anschauen

SST170 – Sensibilisierung der Brüste

Wie sehr bist du mit deinen Brüsten in Verbindung? Fällt es dir leicht sie anzufassen, sie zu spüren – und sie anfassen zu lassen? Oder hast du Themen mit deinen Brüsten, die dich vielleicht schon jahrelang oder sogar dein ganzes Leben begleiten? Wenn es in meinen Workshops um das Thema Sensibilisierung der Brüste geht, dann kommt da immer sehr viel Unterschiedliches hoch.

Deshalb habe ich heute ein paar Tipps für dich, wie du eine vertraute und liebevolle Beziehung zu deinen Brüsten aufbauen kannst.

Ablehnung und Vergleichen

Ich selbst habe als Teenager meine Brüste nicht wirklich gemocht. Ich habe mir immer eine größere Oberweite gewünscht. Damals hab ich mir sogar oft gedacht: „Wenn ich dann mal erwachsen bin, lass ich mir die Brüste operieren.“ Gott sei Dank bin ich heute erwachsen und hab es nicht getan. Denn mittlerweile gehören meine Brüste zu den Körperteilen an mir, die ich am meisten mag. Doch der Klassiker „Ich wünsche mir größere Brüste“ ist nicht das einzige Thema, das Frauen in Beziehung zu ihrem Busen begleitet. Oft ist auch genau das Gegenteil der Fall. Viele Frauen leiden unter ihren zu großen Brüsten, haben Rückenschmerzen. Oder gehen gebückt, um ihre Oberweite nicht zu ‚präsentieren‘ und damit ständig sexualisiert zu werden. Andere ekeln sich vor ihrem Busen. Möchten ihn nicht anfassen. Haben sogar Angst, bei der Brustmassage einen Knoten zu entdecken.

1000 Themen, 1000 Fragen

Ich bin so dankbar, dass ich in meiner Arbeit mit so vielen unterschiedlichen Frauen immer wieder unglaublich viel dazulernen darf. Es erweitert meinen Horizont jedes Mal, wenn Frauen mir über ihre ganz persönlichen Themen und Erfahrungen erzählen. Viele davon lagen überhaupt nicht in meinem eigenen Vorstellungsbereich.

Wie wir mit unseren Brüsten umgehen und welches Verhältnis wir zu ihnen haben, hängt sehr viel mit unserer Sozialisierung und natürlich auch mit den Erlebnissen zusammen, die wir im Laufe unseres Lebens gemacht haben. Dennoch ist es für uns alle möglich, an der Sensibilisierung unserer Brüste zu arbeiten und wieder eine gute, liebevolle Beziehung zu ihnen aufzubauen.

Sensibilisierung der Brüste: Du kannst allein schon ganz viel tun

Wenn du damit beginnen möchtest, dann musst du nicht gleich irgendwelche krassen Übungen und Therapien machen. Im Gegenteil: Du kannst schon alleine und nur für dich selbst sehr viel lösen und anstoßen. Alleine die Tatsache, dass du diesen Artikel liest und beginnst, dich liebevoll mit dem Thema auseinanderzusetzen, kann bereits sehr viel auslösen. Eine Sexological Bodywork-Session (wenn du Lust hast, gerne bei mir!) kann dir auch sehr viel Input geben.

In meinem Online-Kurs „Explore Your Sex“ widmen wir einen großen Teil auch dem Thema Sensibilisierung der Brüste. Mit von mir eingesprochenen, angeleiteten Körpermeditationen kannst du dabei ganz leicht beginnen, dich selbst zu berühren und deine Energie von deinem Kopf (deinen Gedanken, deinen Ängsten, deiner Scham) in deinen Körper zu bringen. So startest du in einem geschützten Raum ganz für dich selbst damit, eine neue, nährende und liebevolle Beziehung zu deinen Brüsten aufzubauen.

Wenn das Thema Sensibilisierung der Brüste gerade relevant für dich ist, dann lade ich dich von Herzen zu „Explore Your Sex“ ein.

Im Zuge des 3-monatigen Online-Kurses, der live mit mir stattfindet, lernst du ganz viele unterschiedliche Methoden, deinen Körper wahrzunehmen, alte Emotionen aufzulösen, in den Genuss und die Lust zu kommen und deine Sexualität (mit dir selbst oder mit Partner/in) auf ein ganz neues Level zu heben.“Explore Your Sex“ startet wieder am 13. Oktober.

Du findest alle Infos dazu gleich hier auf der Website und kannst dich auch gleich dazu anmelden.

Ich freue mich sehr auf dich, deine Kathrin! ❤️

Hat dir der Podcast gefallen?

Dann lass mir gerne eine Bewertung auf iTunes da. ODER über ein Kommentar auf YouTube würde ich mich wahnsinnig freuen. ?

Wenn du dich noch tiefer mit anderen austauschen willst, dann komm in meine Facebook Gruppe (nur für Frauen), in der du im geschützten Rahmen über die Themen Selbstliebe & Sexualität.

Weitere Podcast Episoden findest du hier.

Liebe Grüße Kathrin Ismaier

Vorheriger Beitrag
SST169 – Tantra – Was ist das?
Nächster Beitrag
SST171 – Orgasmen in der Partnerschaft: Er kommt, sie nicht

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü