Seelen Striptease

SST181 – Woran erkenne ich seriöse Tantra-Angebote?

Download | Auf iTunes anhören | Auf Spotify anhören | Auf YouTube anschauen

SST181 – Woran erkenne ich seriöse Tantra-Angebote?

„Sende mir mal ein Video davon, wie du dich selbst befriedigst, dann kann ich deine tantrische Energie erspüren“. Eine meiner Followerinnen auf Instagram hat mir von diesem unfassbar unseriösen Angebot eines offensichtlich selbsternannten Tantra-Coaches berichtet. Gleichzeitig hat sie mich gefragt, woran man denn einen guten Coach oder Practitioner überhaupt erkennt. Ich finde, das ist ein superwichtiges Thema!

Deshalb gibt es heute mal meine besten Tipps dazu, wie du ein seriöses Tantra-Angebot findest, das sich für dich richtig anfühlt.

1. Erlaube dir gesunde Skepsis!

Egal, ob du ein Online- oder Offline-Angebot suchst: Tantra ist ein sehr intimes, persönliches und nahes Thema. Du solltest nur mit Menschen zusammenarbeiten, denen du wirklich vertraust und wo dein Bauchgefühl sagt: „Ja, das passt.“ Die Frau, die mir das obige Beispiel geschrieben hat, hat mir später mitgeteilt, dass ihr Bauchgefühl eigentlich von Anfang an „Nein“ sagte, aber sie sich irgendwie verunsichern ließ, da der „Coach“ offensichtlich ziemlich eloquent war. Generell gilt: Du kannst bei Online-Angeboten jederzeit den Chat beenden, das Zoom-Meeting verlassen oder die betreffende Person blockieren.

Erlaube dir wirklich, auf dich selbst zu hören!

2. Bei der Online-Suche: Recherchiere genau!

Wenn du seriöse Tantra-Angebote suchst, die online stattfinden, dann stecke Zeit in die Recherche. Google die Personen, sieh dir ihre Website genau an: Welche Qualifikationen haben sie? Welche Ausbildungen haben sie absolviert? Gibt es Kundenstimmen oder bereits Empfehlungen? Wie liegt ihr Angebot preislich?

Für eine gute Leistung, darfst du auch mal Geld investieren. Kostenlose Angebote findest du meist dann, wenn ein Coach selbst noch in den Anfängen steckt und sich erstmal ausprobieren möchte, oder wenn das Angebot nicht seriös ist. Allerdings musst du dich auch nicht mit horrenden Summen über den Tisch ziehen lassen – denn auch Abzocke ist unseriös!

3. Tausche dich in Foren und Gruppen aus

Wenn du unsicher bist, suche Facebook-Gruppen oder Foren, in denen du dich mit Menschen austauschen kannst, die die gleichen Interessen und Anliegen haben wie du. Menschen, die sich für Persönlichkeitsentwicklung interessieren, findest du zum Beispiel in der Community von Laura Seiler (‚Team Liebe‚), oder in meiner eigenen Facebook-Gruppe (‚Die Seelenstriptease-Community‚). Falls du in Berlin wohnst, kann ich dir die Gruppe ‚Tantra Berlin‚ empfehlen. Hör dich einfach mal um!

4. Seriöse Tantra-Angebote vorort: Lerne den Menschen kennen!

Angebote, bei denen du mit dem Coach oder Practitioner tatsächlich in einem Raum bist, sind natürlich wesentlich intensiver. Gleichzeitig machst du dich dabei natürlich auch verletzlicher. Es ist deshalb wichtig, ein seriöses Institut bzw. eine qualifizierte Person zu finden, der du vertrauen kannst. Viele Coaches bieten erstmal ein Erstgespräch an, in dem du alle deine Fragen stellen kannst. Dabei findest du relativ schnell heraus, ob dir die Person sympathisch ist und sie mit dir räsoniert, oder eben nicht. Lass dir bei deiner Auswahl ruhig Zeit! Du musst nicht gleich den oder die Erstbeste nehmen! Erkundige dich, wo die einzelnen Sitzungen abgehalten werden: ob direkt in einem Institut oder Praxisraum – oder bei der Person zuhause. Schau, was sich für dich stimmiger anfühlt.

Wenn du Studentin bist oder gerade nicht so viel verdienst, kannst du bei vielen Instituten nach Förderungen oder Rabatten fragen, um deren Angebot für dich leistbarer zu machen.

Ich persönlich kann dir folgende Institute empfehlen…

in Berlin – Diamond Lotus

in Köln – Ananda Wave 

Schule für tantrische Berührungskunstin Bayern – Zinnober Schule

für Tantramassage und sexologische Körperarbeitdeutschlandweit – Verein Bewusster leben und lieben eV

…und natürlich meine eigenen Angebote und Kurse, die derzeit vor allem online stattfinden. Am 2.2.2022 startet zum Beispiel mein 12-Wochen-Online-Mentoring „Explore Your Sex“ in die nächste Runde.Ich freue mich riesig, wenn du dabei sein möchtest. Du kannst dich direkt hier in mein Angebot einlesen und gleich anmelden!

Wie immer gilt: Es geht um dich! Du sollst dich wohlfühlen! Triff die Entscheidung, die sich für dich stimmig anfühlt!

Feste Umarmung, deine Kathrin! ❤️

Hat dir der Podcast gefallen?

Dann lass mir gerne eine Bewertung auf iTunes da. ODER über ein Kommentar auf YouTube würde ich mich wahnsinnig freuen. ?

Wenn du dich noch tiefer mit anderen austauschen willst, dann komm in meine Facebook Gruppe (nur für Frauen), in der du im geschützten Rahmen über die Themen Selbstliebe & Sexualität.

Weitere Podcast Episoden findest du hier.

Liebe Grüße Kathrin Ismaier

Vorheriger Beitrag
SST179/180 – „Pornos müssen aus der Schmuddelecke raus“ – Interview mit Paulita Pappel
Nächster Beitrag
SST182 – Kondome: Ja oder Nein?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.