Seelen Striptease

SST182 – Kondome: Ja oder Nein?

Download | Auf iTunes anhören | Auf Spotify anhören | Auf YouTube anschauen

SST182 – Kondome: Ja oder Nein?

„Geht’s nicht ohne Kondome? Wir machen’s ja nur einmal“, „Mit Kondom spüre ich weniger“, „Das Gefummel unterbricht das Vorspiel…“ 

Kennst du den einen oder anderen dieser Sätze? Wie stehst du zur Verhütung mit Kondomen? Meiner Meinung nach ist sie total wichtig! Gerade wenn du deine Sexualität mit unterschiedlichen Partner*innen lebst…

„Ich spüre weniger.“

Das ist einer der Hauptgründe, warum sowohl Männer als auch Frauen lieber auf das Kondom verzichten. Ich selbst hatte auch schon Sexualpartner, die einen schlaffen Penis bekommen haben, sobald wir Kondome überziehen wollten. Dennoch ist es absolut essentiell, besonders bei One-Night-Stands und am Beginn einer neuen Partnerschaft, Vorsicht und Verstand walten zu lassen. Denn es geht eben nicht nur darum, ob du als Frau schwanger wirst, sondern es geht vor allem um deine Gesundheit.

Geschlechtskrankheiten übertragen sich auch bei „nur einem Mal“…

Ich bin ehrlich gesagt etwas schockiert darüber, wie viele Menschen sich nicht darüber im Klaren sind, dass es tatsächlich unglaublich viele Geschlechtskrankheiten gibt. Und dass die sich eben auch übertragen, wenn man es „nur einmal“ macht. Gerade Frauen lassen sich wahnsinnig schnell einlullen und haben ein Problem damit, eine Grenze zu ziehen. Selbst, wenn es um ihre Gesundheit geht. Aber ich persönlich bin da mittlerweile echt rigoros geworden. Auch, wenn das Vorspiel noch so leidenschaftlich ist: Wenn der Mann mich überreden will, es ohne Kondom zu tun, dann frage ich ihn, ob er ein Kind will, oder eine Krankheit. Die Antwort darauf ist natürlich (bisher) immer Nein gewesen. 😉

Kondome ins Vorspiel einbeziehen

Aber klar: Ich verstehe natürlich das Argument, dass das Kondom das Vorspiel unterbricht. Dass es dann nerviges Gefummel gibt und kurz die Leidenschaft unterbrochen wird. Doch auch dieses Problem kannst du mit etwas Übung lösen. Du kannst es als Frau deinem Partner zum Beispiel einfacher machen, indem du ihm das Kondom überstreifst. Das kannst du mit der Hand oder mit dem Mund machen – und es kann ziemlich geil sein. Dabei hast du auch gleichzeitig die Kontrolle darüber, dass die Luft aus dem vorderen Zipfel raus ist und es so sicher sitzt. Man kann ja auch mit dem Kondom kreativ werden, wenn man nur möchte…

Die richtige Größe bringts!

Gerade wenn Männer ein Problem damit haben, ihre Erregung auch mit Kondom zu halten, kann das ein Anzeichen dafür sein, dass die Größe nicht stimmt. Doch auch hier gibt’s mittlerweile ein paar Optionen: Du musst nicht mehr unbedingt das Standard-Size-Kondom aus der Drogerie kaufen. Auf der Plattform mysize findest du zum Beispiel Kondome in unterschiedlichen Größen. Wenn die Passform stimmt, dann fühlt sich das Kondom auch wesentlich natürlicher auf dem Penis an.

Regelmäßiger Gesundheitscheck – als Frau und als Mann!

Generell rate ich dir dazu, dich einfach einmal pro Jahr richtig durchchecken zu lassen. Frauen haben da natürlich eher die Möglichkeit dazu, weil sie meist sowieso regelmäßig zum Frauenarzt gehen. Doch ich empfehle dir auch, ab und an einen HIV-Test zu machen bzw. dein Blut überprüfen zu lassen. Beim Gesundheitsamt gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, einmal pro Jahr einen Gratis-Check zu machen. 

Wenn du als Frau generell lernen möchtest, in der Sexualität mehr zu dir selbst zu stehen und deine eigenen Bedürfnisse und Grenzen zu erforschen und auch zu kommunizieren, dann komm in mein 12-Wochen-Online-Mentoring „Explore Your Sex„. Wir starten wieder am 2.2.2022. Du findest hier alle Infos und kannst dich direkt anmelden!

Ich freue mich sehr auf dich, deine Kathrin! ❤️

Hat dir der Podcast gefallen?

Dann lass mir gerne eine Bewertung auf iTunes da. ODER über ein Kommentar auf YouTube würde ich mich wahnsinnig freuen. ?

Wenn du dich noch tiefer mit anderen austauschen willst, dann komm in meine Facebook Gruppe (nur für Frauen), in der du im geschützten Rahmen über die Themen Selbstliebe & Sexualität.

Weitere Podcast Episoden findest du hier.

Liebe Grüße Kathrin Ismaier

Vorheriger Beitrag
SST181 – Woran erkenne ich seriöse Tantra-Angebote?
Nächster Beitrag
SST183 – Blick in mein Bullet-Journal

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü