Seelen Striptease

SST 146 – Zyklus ausbalancieren & Beziehungsupdate

Download | Auf iTunes anhören | Auf Spotify anhören | Auf YouTube anschauen

SST146 – Zyklus ausbalancieren & Beziehungsupdate 

Hi meine Hübschen! Ich hab gedacht, nach 3 1/2 Monaten ist es wieder mal Zeit für ein kleines Life Update. Ich hab mich in den letzten Wochen noch intensiver damit befasst, wie ich meinen Zyklus ausbalancieren kann. Außerdem gibt’s krasse Neuigkeiten, was meine Beziehung betrifft. UND: Ich hab tatsächlich ein Baby. Zwar kein menschliches, aber eines, das mir trotzdem unglaublich viel Freude bereitet! Aber eins nach dem anderen…

Meinen Zyklus ausbalancieren – und täglich grüßt das Murmeltier…

Ja, das Thema Zyklus beschäftigt mich jetzt schon zirka 10 Monate, und es ist ein Trial und Error und ein immer wieder suchen, umsetzen, checken, tracken, und wieder von vorne beginnen. Manchmal ermüdend? Aber hallo! Anstrengend? YES! Lohnend, auf lange Sicht? Auf jeden Fall! Daran glaube ich fest! Ich hatte euch ja erzählt, dass ich im Herbst eigentlich kaum mehr mit Zysten zu tun hatte und auch mein AMH-Wert sich eingependelt hatte (lest dazu gern den Artikel zu meinem letzten Life-Update im Januar). Leider hat meine Frauenärztin die letzten beiden Monate festgestellt, dass ich erneut Zysten habe. Und zwar deshalb, weil ich jetzt zwei Zyklen durchlaufen bin, in denen ich bis zu 15 Tage lang Schmierblutungen hatte. Meine Frauenärztin meinte, dass dabei vielleicht eine Zyste geplatzt und abgeblutet ist. Naja. Für mich keine so geile Nachricht, weil ich dachte, ich hätte das Thema Zysten endlich abgehakt. Aber Pustekuchen! Die letzten Monate hab ich also vorwiegend mit Blutungen und auch mit Hitzewallungen gekämpft. Nicht unbedingt die nettesten Zeitgenossen… Was sich aber deutlich verbessert hat, ist meine Schlafqualität. Während ich im Sommer noch extreme Schlafprobleme hatte, kann ich mich jetzt viel besser erholen und das wirkt sich auf jeden Fall positiv auf meine Psyche aus. 

Nach dem Zyklus leben – und endlich wieder bei mir ankommen…

Ihr wisst ja, dass ich unglaublich viel zum Zyklus recherchiert habe die vergangenen  Monate. Die beiden Bücher ‚Woman Code‘ und ‚In the Flo‘ von Alisa Vitti habe ich dabei fast inhaliert. Sie hat sich selbst vom PCOS Syndrom geheilt und ihre Tipps und Ansichten helfen mir dermaßen weiter, dass ich mir PDFs und Tabellen erstellt habe, mit denen ich quasi unsere Wohnung tapeziere. Ich halte mich seit zwei Monaten komplett an ihre Methode und habe echt viel Hoffnung, dass ich damit meinen Zyklus ausbalancieren kann. Vor allem ernähre ich mich nach ihren Vorgaben, ich stimme mein Sportprogramm auf meinen Zyklus ab und auch meine Arbeitszeiten. Was ich geschafft habe – und worauf ich unglaublich stolz bin (alle, die mich kennen, wissen, ich bin ein kleiner Workaholic) – ist, dass ich mittlerweile während meiner Periode einfach NICHTS tue. Jepp. Absolut gar nichts. Und es fühlt sich so krass an! Für fünf Tage nehme ich mir keine Termine und keine Coachings vor und tue einfach nur das, was mir gut tut. Und ich merke, dass ich dabei sehr bei mir selbst ankomme und mich viel mehr spüre! Alle sozialen Tätigkeiten verlege ich auf die Phase vor meinem Eisprung und um den Eisprung herum. Dann nehme ich Videos auf, mache Coachings und gebe Interviews. In der Phase vor meiner Menstruation gehe ich dann mehr nach innen und erledige alles Organisatorische – wie Buchhaltung und so weiter. Ich sage euch: Mein Leben fühlt sich so viel natürlicher an!

Nächstes Thema: Beziehungsupdate

Okay. Dann kommen wir also vom Zyklus ausbalancieren direkt ins nächste Kapitel, in dem es ans Eingemachte geht. Und zwar meine Beziehung. Auch darüber hab ich ja bereits ganz oft gesprochen und geschrieben (lest dazu gerne den Artikel, in dem ich mit Christian über das Thema Kinderwunsch spreche). Wir sind ja Gott sei Dank zwei Menschen, die echt über alles sprechen können. Aber was das Thema Elternwerden betrifft, kommen wir trotz langer Gespräche auf keinen grünen Zweig. Christian ist ja doch um vieles älter als ich und möchte kein Kind mehr. Ich sehe mich aber sehr als Mama und will auch eine Beziehung zu einem Mann, mit dem ich eine Familie gründen kann. Deshalb ist es uns in den letzten Monaten immer klarer geworden, dass wir unsere Partnerschaft über kurz oder lang in eine Freundschaft transformieren wollen. Viele Freunde, denen ich davon erzähle, finden das total krass. Und ja, ist es irgendwie auch. Aber es fühlt es sich auch gut und richtig an. Deshalb ist jetzt unser Fokus, unsere Leben immer mehr zu trennen. Das heißt konkret, dass ich auf der Suche nach einem WG-Zimmer in München bin. Außerdem war es für mich ein großes Thema, dass ich unsere gemeinsamen Camping-Urlaube und unseren Calli sehr vermissen würde, wenn wir nicht mehr zusammen sind. Also – kein Sch***!! – hat mir das Universum die Möglichkeit geschickt, einen eigenen Campingbus zu kaufen! Und ich hab’s getan!!!! Sie heißt Callina und sie ist mein Baby und ich liebe sie sehr! Es gibt mir ein Gefühl der Freiheit und Unabhängigkeit, sie zu besitzen und zu wissen, ich bin nicht von Christian abhängig. Genauer gesagt: Ich bin von niemandem abhängig. 

Das Universum wird es schon regeln

Also ja – wirklich viel Veränderung gerade in meinem Leben. Es fühlt sich an wie eine Achterbahnfahrt und ich bin oft sehr emotional. Aber Phasen der Transformation sind selten straight und einfach, so viel hab ich mittlerweile gelernt. Mein Mantra ist und bleibt: Das Universum wird es schon regeln. Und ich weiß, dass das stimmt!

Termine, Termine, Termine 🙂

So. Und zum Schluss noch ein paar Updates ganz konkret für dich – falls du Lust hast, mit mir zu arbeiten. Es gibt in den nächsten Monaten wieder ganz viel Gelegenheit dazu:

  • Vom 8. bis 12. Juli findet in Berlin mein Selbstliebe-Frauen-Retreat statt.
  • Das Tantra-Frauen-Retreat (auch in Berlin) folgt dann von 30. September bis 4. Oktober.
  • Ab Mai wird es einen komplett neuen Online-Live-Kurs mit mir geben. Und zwar zu den Themen Sexualität, Sensibilisierung der Vagina, Brustmassage, Erregungsfähigkeit aufbauen usw. Es wird total spannend und ich bin gerade dabei (ganz meinem Zyklus entsprechend), den Kurs vorzubereiten!
  • Und auch mein Love&Feel Yourself-Programm wird bald in eine neue Runde gehen! Die Updates dazu erfährst du hier auf meiner Website!

Also, wann immer du Lust auf mehr Kathrin in deinem Leben hast: Melde dich zu einer der vielen Veranstaltungen an!
Ich freue mich sehr auf dich und drück dich fest – durch alle Veränderungen in deinem und meinem Leben hindurch

Deine Kathrin ❤️

Hat dir der Podcast gefallen?

Dann lass mir gerne eine Bewertung auf iTunes da. Über einen Kommentar ODER auf YouTube würde ich mich wahnsinnig freuen. 😘

Wenn du dich noch tiefer mit anderen austauschen willst, dann komm in meine Facebook Gruppe (nur für Frauen), in der du im geschützten Rahmen über die Themen Selbstliebe & Sexualität.

Weitere Podcast Episoden findest du hier.

Liebe Grüße Kathrin Ismaier

Vorheriger Beitrag
SST145 – Escort Luisa von Geliebte auf Zeit – Interview Teil 2
Nächster Beitrag
SST147 – Es ist nicht mehr so wie am Anfang beim Sex! – Tipps für eine neue Beziehungserotik

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü