Seelen Striptease

SST142 – Das Yoni-Ei – Spüre Verbindung zu deinem Schoßraum | Interview mit Violeta Labella von Yoni Egg Rocks

Download | Auf iTunes anhören | Auf Spotify anhören | Auf YouTube anschauen

SST142 – Das Yoni-Ei – Spüre Verbindung zu deinem Schoßraum

Violeta Labella ist Faszientherapeutin, De-Armoring-Therapeutin, Tantra- und Traumatherapeutin, ist spezialisiert in chinesischer Medizin und im Ayurveda – aber vor allem ist sie eines: flammende Botschafterin für das Yoni-Ei und dessen heilende Wirkung auf den weiblichen Schoßraum. Ich habe Violeta vor einigen Jahren am Festival der Weiblichkeit kennengelernt und kam durch sie zu meinem ersten Yoni-Ei. Nachdem ich es ein halbes Jahr benutzt hatte, erlebte ich nach 12 Jahren ausschließlich klitoralen Orgasmen zum ersten Mal einen vaginalen Orgasmus! Ich fühle mich, seit ich das Yoni-Ei benutze, viel feinfühliger und verbundener mit meinem Schoßraum, meiner Vagina und meiner Sexualität und deshalb bin ich umso glücklicher, dass Violeta auch euch heute erklärt, was Yoni-Eier alles können…

Was ist das Yoni-Ei und für wen ist es geeignet?

„Meiner Meinung nach müsste das Yoni-Ei ein Pflichtartikel für jede Frau ab dem 18. Lebensjahr sein“, sagt Violeta. Ihre Kundinnen kommen aus jeder Gesellschaftsschicht, sind zwischen 18 und 84 Jahren, sind spirituell oder total unspirituell. Sie gehen verschiedensten Berufen nach, sind Mütter, Singles, in einer Partnerschaft, lesbisch oder hetero. Gemeinsam haben sie, dass sich sich mit ihrem Becken, ihrer Gebärmutter und ihrer Vagina rückverbinden wollen, verschiedene Krankheitsbilder oder alte Traumata lösen und ihr Leben wieder in voller Lust und Lebendigkeit genießen möchten. 

„Das Yoni-Ei erkennt die Heiligkeit unseres Schoßraumes an“, sagt Violeta, „den heiligsten Ort im Universum – denn nur in ihm kann neues Leben entstehen. Es ist für jede Frau geeignet, die sich ihrer Kraft und Anmut wieder bewusst werden und diese verkörpern und in sich tragen möchte.“ Violeta selbst konnte sich durch die Anwendung des Yoni-Eis nach einem Autounfall wieder mit ihrem Unterkörper verbinden. Sie fühlte sich lange taub und abgeschnitten von ihren Bedürfnissen, spürte nicht, wann sie ihre Tage bekam oder zur Toilette musste. Von Lust und Lebendigkeit oder erfüllter Sexualität war sie nach ihrem Unfall weit entfernt. „Damit wollte ich mich nicht abfinden, ich wollte wieder mit meiner Lebenskraft verbunden sein“, erzählt sie.

Deine Lebendigkeit ist dein Geburtsrecht

Viele Frauen fühlen sich von ihrem Schoßraum abgeschnitten. Das Gewebe fühlt sich taub und verklebt an, sie spüren nichts mehr, können keine Orgasmen bekommen und fühlen sich im Alltag schwer und stagniert. „Dabei ist unsere Lebendigkeit, die in unserem Schoßraum wohnt, unser Geburtsrecht. Wenn ich mich mit meiner eigenen Sexualität verbinde, fließt das Leben durch mich. Ich bin sexuell selbstbestimmt und viel weniger abhängig von Anerkennung im Außen“, sagt Violeta, „genau dabei möchte ich Frauen helfen.“

Dabei hat jede Frau einen anderen Grund und eine andere Geschichte, die sie dazu bringen, ein Yoni-Ei zu benutzen. Manche möchten sich von sexuellen Traumata befreien, andere wünschen sich, Mama zu werden. Andere möchten schlicht ihren Beckenboden trainieren oder sich mit ihrer Spiritualität und dem ganzen Universum verbinden. Egal, was der Grund ist – das Yoni-Ei hilft dabei, das eigene Leben vitaler, selbstbestimmter und befreiter zu leben.

Wie benutze ich das Yoni-Ei?

„Das Yoni-Ei wird vaginal eingeführt und erfühlt, wo in deinem vaginalen Kanal ein Schwachpunkt ist. Dort platziert es sich und massiert diesen Punkt solange, bis der Job erledigt ist“, sagt Violeta. Im Vaginalkanal bis zum Muttermund gibt es unglaublich viele kleine Stellen, die die meisten Frauen gar nicht fühlen. Das Yoni-Ei bringt sie wieder in Kontakt mit diesen unterschiedlichen Zonen und somit mit der eigenen Kraft und Sexualität.

„Im Normalfall sollte das Yoni-Ei zirka eine halbe Stunde bis Stunde täglich genutzt werden. Am besten zu einer Zeit und an einem Ort, wo du dich wirklich mit deinem Schoßraum und deiner Weiblichkeit verbinden kannst und dich dir selbst widmen kannst. Es sollte nicht ewig – sprich mehrere Wochen – in der Vagina verbleiben. „Das wäre so, als würde ich einen Monat lang Stöckelschuhe tragen, darüber freut sich höchstens mein Orthopäde“, sagt Violeta. Der bewusste Einsatz ist wichtig – je mehr man sich dabei mit sich selbst verbindet, desto effektiver die Wirkung. 

„Muschi“, „Sex“ & „Periode“ dürfen keine Tabuwörter mehr sein

„Der gesamte Schoßraum der Frau wurde über so viele Jahre zum Tabu erklärt“, sagt Violeta. „Die weibliche Lust war schambehaftet und es wurde einfach nicht darüber gesprochen. Man konnte entweder zum Arzt gehen, um über Zysten oder Schmerzen zu sprechen, oder Pornos schauen, um sich sexuell zu bilden. Ich möchte genau das nicht mehr. Ich möchte für Frauen die große Schwester sein, zu der sie gehen können und mit der sie über alles sprechen können, der sie jede Frage stellen können und die ihnen dabei hilft, sich mit sich selbst zu verbinden.“

Wer bei Violeta eine Beratung bucht oder ein Yoni-Ei bestellt, darf ihr alle Informationen über die eigene Sexualität aber auch über Tabuthemen wie Inkontinenz, Scham, Schmerzen und so weiter geben. Violeta erfühlt dann, welche Yoni-Eier zur jeweiligen Klientin möchten und ihr helfen wollen. Aus den Angeboten wählt die Klientin jenes, das ihr am meisten zusagt, und arbeitet die nächsten Monate damit. „Für mich steht das Yoni-Ei für eine Symphonie unseres gesamten Energiesystems – es verbindet das Körperliche, das Mentale, das Emotionale und das Spirituelle in uns und bringt uns wieder in Verbindung mit unserer ureigenen Lebenskraft und Vitalität“, sagt Violeta. Wer das Yoni-Ei benutzt, stößt damit immer einen tiefen Heilungsprozess an…

Falls du jetzt Interesse daran hast, dir ein Yoni-Ei zu bestellen, mehr darüber zu erfahren oder ein Coaching bei Violeta Labella zu besuchen, findest du hier den Link zu ihrer Website: https://yoniegg.rocks/?freund=seelenstripteaseWenn du ein Yoni-Ei bestellst, gib bitte gerne den Code „Seelenstriptease“ ein, damit Violeta weiß, dass du über mich auf ihre Website gelangt bist 🙂

Schreib mir gerne einen Kommentar, ob du – so wie ich – auch schon tolle Erfahrungen mit dem Yoni-Ei gemacht hast, und wenn ja, welche. Ich freue mich auf den Austausch!

Deine Kathrin ❤️

Hat dir der Podcast gefallen?

Dann lass mir gerne eine Bewertung auf iTunes da. Über einen Kommentar ODER auf YouTube würde ich mich wahnsinnig freuen. 😘

Wenn du dich noch tiefer mit anderen austauschen willst, dann komm in meine Facebook Gruppe (nur für Frauen), in der du im geschützten Rahmen über die Themen Selbstliebe & Sexualität.

Weitere Podcast Episoden findest du hier.

Liebe Grüße Kathrin Ismaier

Vorheriger Beitrag
SST141 – Selbstbefriedigung – Ein MUSS für eine erfüllte Sexualität?
Nächster Beitrag
SST143 – Yoni-Eggs Teil 2: Q&A | Interview mit Violeta Labella von Yoni Egg Rocks

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü