Seelen Striptease

SST030 – Ich habe Angst verletzt zu werden!

SST030 – Ich habe Angst verletzt zu werden!

Download | Auf iTunes anhören | Auf Spotify anhören | Auf YouTube anschauen

Hallo ihr Lieben

in meiner Community kommt immer wieder die Frage auf, wie man es schaffen kann sich einer anderen Person wirklich zu öffnen… full in zu gehen?!

Viele haben nämlich so viel Angst verletzt zu werden & deshalb ist anscheinend die logische Schlussfolgerung, dass wir erst gar nicht zu 100% lieben, weil dann könnten wir ja auch zu 100% verlieren… und dann ist der Schmerz groß

Meistens hat unser Gehirn & Körper nämlich die Schmerzen gespeichert, die wir in der Vergangenheit schonmal gefühlt haben als wir betrogen, belogen, verarscht, verlassen also verletzt wurden… Da uns unser Gehirn immer evulotinonstechnisch vor lebensbedrohlichen Gefahren schützen will, signalisiert es uns natürlich, dass wir lieber schnell wegrennen sollten…

Unser Körper schlussfolgert also -> Alleine sein tut nicht so weh. Lieber lasse ich gar keine Liebe mehr zu, denn dann kann ich auch nicht so tief fallen.

Hier sind 5 Gründe für euch, warum das totaler Bullshit ist.

1.) Keine Liebe, kein Schmerz, kein Leben 

Wenn du voll leben willst, dann sei bereit aufs Höchste zu lieben und ins Tiefste zu fallen!Willst du wirklich betäubt leben? Neutral ohne Gewinn & Verlust? Ganz ok, aber nicht gut oder schlecht?Ich hoffe nicht!!!! Riskier es alles zu gewinnen. Fokussier dich auf die Liebe und nicht auf den Schmerz!

2.) Vertrau dir & du fängst dich selbst auf egal wie schlimm

Kann es sein, dass du dir selbst nicht so sehr vertraust,  dass du egal in welche Situation du bist du dich selbst auffangen kannst?! Du kennst dich selbst doch am besten & du bist stark, also kannst du dich auch wieder aus einem Loch herausziehen! Hab nicht so viel Angst vor der Verletzung, sondern vertrau mehr!-> mehr Selbstvertrauen & mehr Selbstliebe sind gefragt! Du bist stark! Trau es dir zu, dass du damit umgehen kannst!

3.) Selbstwert – Du bist es wert geliebt zu werden!

Was hält dich zurück?Denkst du wirklich, dass du nur Arschlöcher anziehst?Denk um! Du verdienst gute Männer. Du bist es wert geliebt zu werden, deshalb ziehst du Positives an!

4.) Du wirst nicht verletzt. Du verletzt dich selber! – Hör auf anderen die Schuld zu geben!

Man kann nichts verlieren, was nicht vor langer Zeit schon verloren gegangen ist.Schuld gibt es meiner Meinung nach nicht! Es ist allgemein Bullshit!Glaubst du wirklich an Glaubenssätze wie: „Alle Männer sind Arschlöcher!“ ??? Das ist doch Negativität pur… Wenn sich diese Glaubenssätze in deinem Beziehungs-Mindset festgesetzt haben wirst du sie dir selbst immer wieder bestätigen.NIEMAND kann dich verletzten! Nur du selbst mit deinen Ansichten, Bewertungen & Einstellungen!

5.) Du hast gewonnen egal was!

Egal wie scheiße es war… du hast wieder was daraus gelernt & dich weiter entwickelt!Es gibt keine Zeitverschwendung! Also Mädels traut euch und öffnet eure wunderschönen Herzen, zeigt euch der Welt, dabei könnt ihr gar nicht verlieren! <3

Schön, dass ihr wieder dabei wart :*

Du kannst den Podcast auch jederzeit als Audio auf iTunes oder Spotify anhören ODER als Video auf YouTube anschauen!

Hat dir der Podcast gefallen? Dann lass mir gerne eine Bewertung auf iTunes da. Über einen Kommentar hier ODER auf YouTube würde ich mich wahnsinnig freuen. ?

Wenn du dich noch tiefer mit anderen austauschen willst, dann komm in meine Facebook Gruppe (nur für Frauen), in der du im geschützten Rahmen über die
Themen Selbstliebe & Sexualität.

Ich sende ganz viel Liebe zu dir ❤️ Bis ganz bald.
Deine Kathrin

Vorheriger Beitrag
SST029 – Haben wir überhaupt noch was gemeinsam? Ich entwickle mich weiter. Wir entwickeln uns auseinander.
Nächster Beitrag
SST031 – Fernbeziehung – Glücklich mit Abstand!

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Er agiert aus einer inneren Zerrissenheit heraus und einer intensiven Angst heraus, die beinahe fühlbar ist. er ist voller Verlustangst, Existenzangst oder Angst vor Übervorteilung. Er schürt Angst in anderen mit seinen Manipulationen Er erweckt Mitleid, weil es ihm nie gut geht, seine Schwäche ist offensichtlich Er hat eine negative Weltanschauung und tendiert zu Misstrauen Narzissmus ist genau dadurch ansteckend: Misstrauen, Negativität und Angst werden weiter gegeben und andere damit infiziert die Ursache wird niemals behandelt, sondern als natürlich angesehen und als Motivation legitimiert.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.