Download | Auf iTunes anhören | Auf Spotify anhören

In dieser Podcast Episode habe ich mit meinem Mitbewohner Lukas über Sexualpädagogik geredet. Er ist Erzieher in einer Kita & bekommt jeden Tag im Alltag mit wie schon kleine Kinder anfangen ihre Sexualität zu erforschen z.B. mit Doktorspiele, Klamotten Sex oder Mutter, Vater, Kind spielen.
Ich schätze, dass viele Erwachsene denken, dass die Sexualität sich erst mit der Pubertät entwickelt, also , wenn Mann & Frau fruchtbar werden… ABER das stimmt nicht. Auch schon Kinder erforschen ihren Körper, die Körperlichkeit mit anderen & wo sie unterschiedlich oder gleich sind.

Eines ist natürlich klar:

Die kindliche Sexualität unterscheidet sich grundlegend von der erwachsenen Sexualität! Sie ist nicht ziel oder zweckorientiert & dient der Persönlichkeitsentwicklung.
Bei Kindern kann das Reiben an einer Sofa Kante, Küssen, Lecken, etwas „reinstecken“ auch schon beobachtet werden. Das passiert meist aus Neugier, Forscherdrang & einem Wohlgefühl.
Oftmals schauen sich Kinder das ab von Zuhause, aus Filmen oder Werbungen, die sie irgendwo sehen. Sie ahmen nach & beäugen neugierig, warum zB. Mädchen da unten was anderes als Junge hat. Auch Themen wie Penis Neid kann aufkommen. Sie bauen sich z.B. gerne Höhlen, fassen sich gegenseitig an oder experimentieren mit Doktorspielen.

Grenzen & Bedürfnisse kommunizieren:

Kinder lernen in solchen Situationen ihren Körper zu spüren & Grenzen zu kommunizieren. Wenn sie darin unterbunden werden kann das die sexuelle Entwicklung einschränken & zu Erwachsenen mit einer gestörten Grenze & Bedürfnis Kommunikation führen.

Dazu klären wir die Fragen:

Was ist Sexualpädagogik?
Was sind eigentlich Doktorspiele bei Kindern?
Wie sollten Eltern reagieren, wenn ihre Kinder Sexualität ausleben?
Warum ist es so wichtig, dass Kinder erforschen dürfen?
Wie gehen die Erzieher in der Kita mit diesen Fällen um?
Tipps für Eltern, wie sie hier unterstützend wirken können!
Ganz wichtig ist auf jeden Fall, dass das Thema Sexualität bei Kinder nicht tabuisiert wird, dass die Geschlechtsteile klar benannt werden & wenn sowas passiert nicht mit Empört sein oder Verbot reagiert wird, sondern Verständnis.
Wenn ihr Fragen an Lukas habt => LUKAS auf INSTAGRAM 
Hat dir der Podcast gefallen?

Dann lass mir gerne eine Bewertung auf iTunes da. Über einen Kommentar ODER auf YouTube würde ich mich wahnsinnig freuen. 😘

Wenn du dich noch tiefer mit anderen austauschen willst, dann komm in meine Facebook Gruppe (nur für Frauen), in der du im geschützten Rahmen über die Themen Selbstliebe & Sexualität.

Weitere Podcast Episoden findest du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü